Angebote zu "Rüstungen" (4 Treffer)

Prunkwaffen : Waffen u. Rüstungen aus d. Histor...
€ 25.85 *
ggf. zzgl. Versand

Isbn: 9783880592292Autor: Schöbel; Johannes und Jürgen Karpinski:Titel: Prunkwaffen : Waffen u. Rüstungen aus d. Histor. Museum Dresden.Verlag: Stuttgart : Parkland-Verlag,Jahr: 1985.Katalog: 0Exemplar antiquarisch gut erhalten,Mit Original

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Aug 14, 2018
Zum Angebot
Die Luftwaffe und der Starfighter als Buch von ...
€ 24.80 *
ggf. zzgl. Versand

Die Luftwaffe und der Starfighter:Rüstung im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Militär Claas Siano

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Luftkrieg über England, Der
€ 1.49 *
zzgl. € 3.99 Versand

Um für die geplante Invasion in England die erforderlich Lufthoheit zu gewinnen, begann am 13. August 1940 die Luftschlacht um England. Die Großangriffe der deutschen Luftwaffe bonzentrierten sich auf britische Flottenverbände, Rüstungsindustrie, Luftabwehrstellungen und Stützpunkte der Royal Air Force in Südengland. Innerhalb weniger Wochen sollte das südenglische Verteidigungsnetz zerschlagen oder im günstigsten Fall Großbritannien zur Kapitulation gezwungen werden. In einer völlig unzutreffenden Beurteilung der britischen Flugabwehr und Flugzeugproduktion zeichnete Hermann Göring das Bild einer auf nahezu allen Gebieten überlegenen deutschen Luftwaffe. Doch die Großeinsätze über England offenbarten die deutschen Rüstungs- und Ausbildungsmängel. Häufig waren die deutschen Piloten unzureichend ausgebildet im Schutz vor Kampfflugzeugen im Verbandsflug. Allein am 15. September 1940 (Höhepunkt der Luftschlachten), verlor die Luftwaffe 56 von 1.700 eingesetzten Maschinen.

Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 15, 2018
Zum Angebot
Raketen die den Krieg entscheiden sollten
€ 10.95 *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band über Raketen, die den Krieg entscheiden sollten, geht es um Flugabwehrraketen der Luftwaffe, insbesondere um die V 1 genannte Flug-Bombe, das Vielfach-Kartusch-Geschütz V 3 (keine Rakete) und die Fernzielrakete ´´Rheinbote´´ (V 4). Die Heeresversuchsanstalt Peenemünde erhielt erst 1943 nach den Rückschlägen bei Stalingrad und in Afrika die sehnlichst erwartete höchste Dringlichkeitsstufe. Hitler, dessen Vorliebe dem gigantischen Panzer-, Bunker- und Artilleriebau galt, hatte zuvor kein Gespür für Wert und Möglichkeiten dieser Waffenentwicklung. Erst das notwendige Suchen nach letzten Strohhalmen ließ ihn, wenn auch sehr widerwillig, seine Meinung ändern. Aus heutiger Sicht in Kenntnis der inzwischen erfolgten Raketenentwicklung ist es kaum auszudenken, wie sich der Krieg entwickelt haben würde, hätte hier schon 1939 die Dringlichkeitsstufe 1 vorgelegen, zumal trotz aller Schwierigkeiten 1944 die Deutschen auf diesem Gebiet den Alliierten um 20 Jahre voraus waren. Alles, was heute an Raketen die Rüstung und Weltraumfahrt bestimmt, ist damals schon in Peenemünde erahnt, in seinen Anfängen durchgerechnet und probiert worden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot