Angebote zu "Personal" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Das letzte Aufgebot der deutschen Luftwaffe
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum jemand weiß, dass die deutsche Luftwaffe kurz vor dem Kriegsende ab April 1945 langsame Schulmaschinen vom Typ Bücker Bü 181 als Schlachtflugzeuge gegen die Bodentruppen der Alliierten eingesetzt hat. Die "Bestmann" war ein kunstflugtauglicher Tiefdecker in Gemischtbauweise mit nebeneinander liegenden Sitzen und Doppelsteuer. Die Maschine wurde seit 1938 als Standardflugzeug für die Anfängerausbildung in die Luftwaffe eingegliedert. Die im März/April 1945 innerhalb kürzester Zeit aufgestellten Einheiten nannte man Nachtschlachtkommandos und Panzerfauststaffeln Bü 181. Ein allerletztes Aufgebot, zum größten Teil rekrutiert aus dem Personal der aufgelösten Flugzeugführerschulen. Die unerfahrenen Flugzeugführer sollten mit ihren Maschinen in der Morgen- und Abenddämmerung die gegnerischen Panzervorstöße und Nachschub-kolonnen bekämpfen. Hierzu wurden die Bücker-Flugzeuge mit Bomben unter dem Rumpf sowie mit Panzerfäusten auf den Tragflächen ausgerüstet. Die zweisitzigen Maschinen selber blieben ungepanzert, flogen nur etwa 150 km/h und waren dem gegnerischen Abwehrfeuer schutzlos ausgeliefert ... Der Autor berichtet in seiner wissenschaftlichen Abhandlung über Aufstellung und Einsatz dieser Einheiten und beleuchtet auch ihren Einsatzwert kritisch. Fast gänzlich unbekannt ist, dass sogar die mit Junkers Ju 87 "Stuka" ausgerüstete III. Gruppe des berühmten Schlachtgeschwaders 2 kurz vor Kriegsende auf Bücker Bü 181 umgerüstet werden sollte. Der Autor hat auch diesen Aspekt der letzten Kraftanstrengung der Luftwaffe beleuchtet und zahlreiche Quellen sowie Privat-dokumente ausgewertet.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Das Fallmesser der Deutschen Luftwaffe
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Fliegerkappmesser gehörte den gesamten Zweiten Weltkrieg hindurch zur Ausrüstung des fliegenden Personals der deutschen Luftwaffe. Dabei handelt es sich um ein Fallmesser, bei dem die Klinge durch Einwirkung der Schwerkraft nach vorn aus dem Griffstück gleitet. Alle deutschen Kriegspiloten verwendeten es, angefangen bei den Jagdfliegerassen wie Adolf Galland, Werner Mölders oder Erich Hartmann bis hin zu den Tausenden von namenlosen Piloten und Besatzungsmitgliedern, die an Bord von deutschen Flugzeugen ihren Dienst taten. Auch jeder Fallschirmjäger trug eins und verwendete es wahrscheinlich weitaus häufiger als das übrige fliegende Personal der Luftwaffe. Denn bei letzteren war die Verwendung nur für den Fall vorgesehen, dass sie sich mit dem Fallschirm aus ihrem Luftfahrzeug retten mussten und dann auch nur, falls sie sich damit vom Schirm losschneiden mussten, weil sich die Fallschirmleinen verfangen hatten. Bei den Fallschirmjägern gehörte der Fallschirmsprung natürlich zum Handwerk, weshalb sie weit häufiger ein Kappmesser benötigten. Dieses Buch stellt Technik und Entwicklung dieses symbolbehafteten Messers vor. Dabei finden auch die nach 1945 für Militär und Zivilmarkt produzierten Varianten ihren Raum. Darüber hinaus bietet es eine Einordnung in den historischen Kontext und stellt einige Beispiele von vergleichbaren Kappmessern aus anderen Ländern vor.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Hell Above Earth: The Incredible True Story of ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hell Above Earth tells an unforgettable story of two World War II American bomber pilots who forged an unexpected but enduring bond in the flak-filled skies over Nazi Germany. But there's a twist: one of them was related to the head of the Luftwaffe, Reich Marshal Herman Goering, and the other had secret orders from FBI Director J. Edgar Hoover to kill him if anything went wrong during their missions. A heart-wrenching Greatest Generation buddy story, an adrenaline-filled account of aerial combat, and a work of popular history, Hell Above Earth centers around the author's discovery of a half-century old secret that has far-reaching and deeply personal repercussions for the pilots, and profound consequences for the FBI and the "Mighty" Eighth Air Force. 1. Language: English. Narrator: Pete Larkin. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/tant/002452/bk_tant_002452_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Hornet Flight, Hörbuch, Digital, 1, 270min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

It is June 1941 and Denmark is under German occupation. On the rocky coast of Denmark, two brothers, Harald and Arne Olufsen, starkly different in nature, are straining against the rigid confines imposed by their austere, elderly parents and trying to find their own way in life. Meanwhile, a network of MI6 spies is attempting to decipher an encrypted Luftwaffe radio signal that mentions the new Freya-Gerät: a rudimentary form of German radar equipment. Arne's relationship with Hermia Mount, an MI6 analyst, draws him into underground politics, putting him under surveillance by the Danish security forces and by one man in particular who has a personal motive to see Arne fall. It is only a matter of time before the brothers' paths converge in a united effort to overcome the Nazis. A disused Hornet Moth biplane is their only means of getting a vital message to the British. 1. Language: English. Narrator: Alex Jennings. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/macm/000111/bk_macm_000111_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Die Geschichte der HGru G
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Um Ende 1944 den Westwall mit ausreichend Personal besetzten zu können, wurde neben der Kriegsmarine auch der Luftwaffe befohlen, Personal für das Heer zur Verfügung zu stellen. Daraufhin stellte die Luftwaffe Anfang September 1944 dem Heer 20 Bataillone mit etwa 13.000 Mann für den Einsatz am Westwall zur Verfügung. Diese Bataillone bekamen die Bezeichnung Luftwaffenfestungsbataillone. Die Bataillone setzen sich aus im Erdeinsatz unerfahrenen Angehörigen der Flugzeugführerschulen, Fliegerwaffenschulen, Unteroffiziersschulen, Fliegerersatzbataillonen, Ersatzverbände und Fachschulen zusammen. Obwohl die Bataillone hinter der Front zuerst von Ausbildern des Heeres geschult werden sollten, wurden die ersten Bataillone nach Ankunft in die Schlacht um Aachen, wenige Tage später in den Forst Hürtgen transportiert. Die Heereskommandeure lobten zwar den ausreichenden Bestand an Waffen, kritisierten aber den geringen Kampfwert der Verbände. Entsprechend hoch waren die Verluste im Raum Aachen und in der Eifel. Schließlich wurden diese 20 Bataillone nach und nach in das Heer eingegliedert. Nach der ersten Aufstellungsphase folgte bereits Ende September 1944 die zweite Welle mit 20 Luftwaffenfestungsbataillonen und zwei Luftwaffeninfanteriebataillonen. Fast alle Bataillone stellten im Oktober 1944 den Personalnachschub für die Auffrischung und Neuaufstellung von Fallschirmjägerdivisionen der 1. Fallschirmjägerarmee, die im Herbst 1944 zum Einsatz kam. Für die Recherche hat der Autor im In- und Ausland zahlreiche Dokumente eingesehen und ausgewertet. Erschwerend war die Tatsache, dass es nur wenige Zeitzeugenberichte gibt. Dennoch ist es dem Autor gelungen, die Geschichte von bislang kaum bekannt gewordenen Bodeneinheiten der Luftwaffe zu erhellen. Der Verfasser dieser Chronik, Dieter Robert Bettinger, Vorsitzender des »Vereins für Landeskunde im Saarland e.V.«, 1938 in der damaligen Kreisstadt Ottweiler im Saarland geboren, begeisterte sich schon von Jugend an vor allem für Geschichte und Landeskunde. Die Reihe von inzwischen 97 Veröffentlichungen mit historischen sowie volks- und landeskundlichen Inhalten begann im Jahre 1964 mit Beiträgen in Zeitungen und Zeitschriften. Heimatbücher stellten in den Jahren 1968, 1973 und 1988 drei ländliche Gemeinden, Bild- und Textbände 1990 bis 1992 die ehemals nassauische Residenzstadt Ottweiler vor. In drei umfangreichen Abhandlungen in der »Zeitschrift für die Geschichte der Saargegend« beschäftigte sich der Autor in den Ausgaben der Jahre 1978 bis 1980 mit Ereignissen im Zusammenhang mit dem Kriegsgeschehen im Raum des heutigen Saarlandes in den Jahren 1939/1940 und den hier eingesetzten militärischen Verbänden. Im Jahre 1990 erschien die umfangreiche zweibändige Dokumentation über den Westwall, für die Dieter Robert Bettinger als Mitverfasser vor allem die historische Entwicklung und Baugeschichte der deutschen Westbefestigungen in den Jahren 1919 bis 1945 bearbeitet hat. Ihr folgten eine Reihe von Dokumentationen und Vortragsveranstaltungen zum Kriegsgeschehen allgemein und im Saarland in den Jahren 1939/1940 und 1944/1945 so beispielsweise im Jahre 2005 die umfangreiche »Kriegs- und Soldatenchronik der Stadt Ottweiler«, unter anderem auch mit den Namen aller Gefallenen und Vermißten aus den Jahren 1914 bis 1918 und 1939 bis 1945.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Hornet Flight , Hörbuch, Digital, 1, 781min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

From the master storyteller, a startling new thriller set amidst the Danish Resistance. It is June 1941 and Denmark is under German occupation. On the rocky coast of Denmark, two brothers, Harald and Arne Olufsen, starkly different in nature, are straining against the rigid confines imposed by their austere, elderly parents and trying to find their own way in life. Meanwhile, a network of MI6 spies is attempting to decipher an encrypted Luftwaffe radio signal which mentions the new Freya-Gerät - a rudimentary form of German radar equipment. Arne's relationship with Hermia Mount, an MI6 analyst draws him into underground politics, putting him under surveillance by the Danish security forces - and by one man in particular who has a personal motive to see Arne fall. It is only a matter of time before the brothers' paths converge in a united effort to overcome the Nazis. A disused Hornet Moth biplane is their only means of getting a vital message to the British.... 1. Language: English. Narrator: Nigel Carrington. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/macm/000731/bk_macm_000731_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Zwischen Metz und Moskau
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Karl Knoblauch, 17 Jahre alt, am 18. November 1938 seinen Militärdienst als Freiwilliger bei der Heeres-Unteroffizierschule Frankenstein in Schlesien antritt, ahnt er noch nicht, welch ungewöhnliche Soldatenlaufbahn ihn erwartet. Als Unteroffizier in der Radfahrschwadron 195 der 95. Infanterie-Division eingesetzt, erlebt er die Sicherung des Westwalls 1939/1940 und nimmt am Frankreich-Feldzug teil. Vom Frankreich-Feldzug zurückgekehrt, meldet er sich zum fliegenden Personal der Luftwaffe und wird zum Beobachter ausgebildet. Mit der 4.(F)/14 Fernaufklärerstaffel im Mittelabschnitt der Ostfront eingesetzt erlebt er als Aufklärungsflieger, Zerstörer und Bomber die schweren und verlustreichen Einsätze mit seiner Ju-88 an den Brennpunkten der Schlachten um Smolensk, vor Moskau und Rshew und die großen Rückzugsbewegungen ab 1943. Nach 165 Einsätzen mit dem EK I und dem Deutschen Kreuz in Gold ausgezeichnet wird er bei einem russischen Jägerangriff schwer verwundet und muß seine Staffel verlassen. Nach seiner Genesung, inzwischen zum Leutnant befördert, führt sein weiterer Weg ihn zum Fallschirm-Panzerkorps Hermann Göring, der im zweiten Band "Dem Ende entgegen" beschrieben wird.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Last of the Few: The Battle of Britain in the W...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

After the fall of France in May 1940, the British Expeditionary Force was miraculously evacuated from Dunkirk. Britain now stood alone to face Hitler’s inevitable invasion attempt. For the German Army to be landed across the Channel, Hitler needed mastery of the skies – the RAF would have to be broken – so every day, throughout the summer, German bombers pounded the RAF air bases in the southern counties. Greatly outnumbered by the Luftwaffe, the pilots of RAF Fighter Command scrambled as many as five times a day, and civilians watched skies criss-crossed with the contrails from the constant dogfights between Spitfires and Me-109s. Britain’s very freedom depended on the outcome of that summer’s battle. Britain’s air defences were badly battered and nearly broken, but against all odds, ‘The Few’, as they came to be known, bought Britain’s freedom – many with their lives. These are the personal accounts of the pilots who fought and survived that battle. We will not see their like again. 1. Language: English. Narrator: Tim Pigott-Smith, David Shaw-Parker, Patience Tomlinson, Gareth Armstrong, Sam Kelly. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/rhuk/000648/bk_rhuk_000648_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
The Battle of Britain: From the BBC Archives, H...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

First-hand accounts featuring the RAF pilots who took part in the Battle of Britain - one of the chief turning points of World War II. ‘Never in the field of human conflict was so much owed by so many to so few’ - Winston Churchill. The ‘Few’ were the nearly 3,000 RAF pilots who fought against the Luftwaffe in the Battle of Britain, which raged in the skies over southern England and the English Channel in the summer of 1940. With a new prime minister, Winston Churchill, Britain fought alone in Europe - and under the threat of invasion from Hitler’s Germany. Douglas Bader, Flight Lt Richard Hillary, ‘Ginger’ Lacey, and Flight Lt. Brian Kingcombe describe the strains they had to face as pilots: ‘I didn’t have butterflies in my stomach - I had vultures’ and the ‘long, boring hours interspersed with moments of tremendous exhilaration’. Their determination, bravery, and skill are evident as, outnumbered, they fought doggedly in their superior Hurricanes and Spitfires. With news bulletins, reportage, personal accounts from the ground crews, and excerpts from Churchill’s famous speeches, this recording undeniably shows why, for the victorious RAF pilots, ‘This was their finest hour’. 1. Language: English. Narrator: Tim Pigott-Smith. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/bbcw/003761/bk_bbcw_003761_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot