Angebote zu "Traum" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Kleine Prinz, 2 Audio-CDs Hörbuch
15,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Das zentrale Thema dieser gedankentiefen und zartempfundenen Geschichte vom kleinen Prinzen ist die Aufhebung der Einsamkeit in der Freundschaft. Der kleine Prinz ist nichts anderes als ein Teil von Saint-Exupery selbst, der der rationalen Sehweise der Erwachsenen, ihrer Besitzergreifung der Welt durch Zahlen, ihrer Art der Beweisführung und ihrer Logik in den Parabeln von der Rose und vom Fuchs das Gebot der Mitmenschlichkeit entgegenhält. "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."Antoine de Saint-Exupéry, geb. 1900 in Lyon, verlor früh den Vater und wurde von der Mutter auf dem Schloss de La Mole erzogen. Er war Schüler in einem Jesuitenkolleg, später Architekturstudent in Paris, Soldat bei der Luftwaffe, Handelsvertreter. In den zwanziger Jahren wurde er Flieger und flog die Strecke Toulouse-Casablanca-Dakar. Im September 1939 wurde Saint-Exupéry Pilot in einer Aufklärer-Staffel, im Dezember 1940 ging er nach Amerika, 1943 kam er an die Front in Nordafrika. Am 31.7.1944 startete er vom Flughafen Borgo auf Korsika zu seinem letzten Aufklärungsflug. Er ist nie zurückgekehrt. Das Wrack seiner Maschine wurde im Jahr 2000 auf dem Grund des Mittelmeers bei Marseille geortet und 2004 gehoben und identifiziertUlrich Mühe, geb. 1953 in Grimma, machte seine Ausbildung an der Leipziger Theaterhochschule und spielte zu der Zeit schon kleinere Rollen am Städtischen Theater Karl-Marx-Stadt, wo er 1979 auch sein erstes Engagement erhielt. 1982 holte ihn Heiner Müller für seine Macbeth-Inszenierung nach Berlin. Ulrich Mühe ist dank seiner Wandlungsfähigkeit und Präzision ein gefeierter Bühnen- und Filmschauspieler. Er war Sigismundis in Calderons 'Das Leben ein Traum', der Titelheld in Goethes 'Egmont' und Lessings 'Philotas'. International bekannt wurde er mit Bernhard Wickis 'Das Spinnennetz', Michael Hanekes 'Funny Games' und Costa Gavras 'Der Stellvertreter'.

Anbieter: myToys
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Everest/Die Entdeckung der Unendlichkeit/Wolf O...
27,99 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Everest Ein überwältigendes Drama über die tragisch gescheiterte Everestbesteigung von 1996, die acht von 33 Alpinisten das Leben kostete. Der Mount Everest - ein Mythos und gleichzeitig eines der größten Abenteuer dieses Planeten. Für die Teilnehmer zweier Expeditionen ist er die Herausforderung ihres Lebens. Als die beiden Gruppen der erfahrenen Bergsteiger Scott Fischer (Jake Gyllenhaal) und Rob Hall (Jason Clarke) die Gipfelerstürmung in Angriff nehmen, gerät diese zu einem dramatischen Kampf ums Überleben. Denn selbst die beste Vorbereitung und das härteste Training ist keine Garantie, wenn plötzlich das Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt. Die Entdeckung der Unendlichkeit (Originaltitle: Theory of Everything) Das Drehbuch basiert auf Jane Hawkings Memoiren Die Liebe hat elf Dimensionen: Mein Leben mit Stephen Hawking, die das gemeinsame Leben des ehemaligen Ehepaars schildern: Das Schicksal des genialen Physikstudenten Stephen schien besiegelt, als der 21-Jährige mit einer tödlichen Krankheit diagnostiziert und ihm eine Lebenserwartung von zwei Jahren gegeben wurde. Doch die Liebe zu seiner Cambridge-Kommilitonin Jane Wilde gab ihm neuen Lebensmut – die beiden heirateten, bekamen drei Kinder und bald nannte man ihn Einsteins legitimen Nachfolger. In dem Maße, wie Stephens Körper durch seine Krankheit geschwächt wurde, schwang sich sein Geist zu immer neuen Höhenflügen auf. Doch sein Schicksal erwies sich auch für die Ehe mit Jane als dramatische Zerreißprobe, die beider Leben nachhaltig veränderte. Steve Jobs Die Rolle des visionären Apple-Gründers Steve Jobs übernimmt Michael Fassbender. Die Oscar®-Gewinnerin Kate Winslet spielt Joanna Hoffman, die Marketing-Chefin des Macintosh-Computers. Steve Wozniak, Mitgründer von Apple, wird von Seth Rogen dargestellt und Jeff Daniels spielt den ehemaligen Apple-CEO John Sculley. The Wolf Of Wall Street Der junge, unerfahrene New Yorker Börsenmakler Jordan Belfort träumt den amerikanischen Traum – und wacht auf in der korrupten Realität des Kapitals, das nur eine Maxime kennt: hemmungslose Habgier. Als Broker jongliert Belfort bald mit Millionen, feiert Ende der 80er-Jahre exzessive Erfolge mit seiner Maklerfirma Stratton Oakmont und entwickelt schon mit Anfang 20 seinen radikal luxuriösen Überflieger-Stil – was ihm den Titel Der Wolf von der Wall Street einbringt. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit. Geld. Macht. Frauen. Drogen. Sie konnten allem widerstehen – außer der Versuchung: Belfort und seine Wolfsmeute ließen sich von keiner Behörde einschüchtern, Bescheidenheit ersetzten sie in ihrer Ellbogengesellschaft durch eiskalte Arroganz. Einfach immer mehr. Und selbst das war nie genug. Unbroken Louis Zamperini wird 1917 als Sohn italienischer Einwanderer in den USA geboren. Als Kind war er ständig in Schwierigkeiten, bis er sein Talent als Mittelstreckenläufer entdeckte. 1936 nimmt Louis Zamperini als jüngstes Mitglied des US-Leichtathletik-Teams an den Olympischen Spielen in Berlin teil. Er läuft zwar “nur” als achter durchs Ziel, liefert sich aber ein so packendes Finalrennen, dass Adolf Hitler ihm persönlich gratuliert. Vier Jahre später gilt Zamperini als großer Favorit für die Olympischen Spiele in Tokyo, die wegen 2. Weltkrieges jedoch abgesagt werden. 1941 meldet er sich freiwillig zur US-Luftwaffe. Als sein Flugzeug im Meer abstürzt, kann er sich mit anderen in ein Schlauchboot retten. 47 Tage lang treiben er und seine Kameraden Phil und Mac auf dem Pazifik, nur um von den Japanern aufgegriffen und in ein Straflager verlegt zu werden, wo sie mit den anderen Kriegsgefangenen den Launen der Wärter ausgesetzt sind. Erst im Sommer 1945 kommt Louis frei.

Anbieter: Zavvi
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Bärenzahn 4
13,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Anfang Mai 1945.Ein merkwürdiger revolutionärer Nurflügler überfliegt New York und wirft eine Bombe mit einer Tonne Uran ab. Die Stadt wird komplett zerstört und ist den Flammen ausgeliefert. Es gibt Hunderttausende Opfer.Oberleutnant Werner Zweiköpfiger, ein US-Spion, der in die deutsche Luftwaffe eingeschleust wurde, wacht auf: Es war nur ein Alptraum. Aber dieser Traum ist zugleich Hitlers Wunschvorstellung und die Aufgabe von Werners Jugendfreundin, Flugkapitän Hanna Reitsch:New York bombardieren, um damit die Ehre des Dritten Reichs zu retten.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Bärenzahn 4
14,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Anfang Mai 1945.Ein merkwürdiger revolutionärer Nurflügler überfliegt New York und wirft eine Bombe mit einer Tonne Uran ab. Die Stadt wird komplett zerstört und ist den Flammen ausgeliefert. Es gibt Hunderttausende Opfer.Oberleutnant Werner Zweiköpfiger, ein US-Spion, der in die deutsche Luftwaffe eingeschleust wurde, wacht auf: Es war nur ein Alptraum. Aber dieser Traum ist zugleich Hitlers Wunschvorstellung und die Aufgabe von Werners Jugendfreundin, Flugkapitän Hanna Reitsch:New York bombardieren, um damit die Ehre des Dritten Reichs zu retten.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Stuka-Einsatz an der Pantherlinie
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Publikation stellt das Zusammenwirken von Heer und Luftwaffe im Abwehrkampf gegen die Rote Armee, nach der sowjetischen Winteroffensive im Januar 1944 aus dem Raum Leningrad heraus, dar und dokumentiert ortsgenau alle 4369 Einsätze der Schlachtflieger der Luftflotte 1 zur Unterstützung der Heeresgruppe Nord an den zehn Brennpunkten der Kämpfe um die "Pantherlinie", dem letzten deutschen "Schutzwall" vor der Grenze zum Baltikum, zwischen Hungerburg am Finnischen Meerbusen und Newel in Nordwestrussland vom 28. Februar bis zum 10. April 1944. Zugleich stellt es ausführlich und mit viel Detailkenntnissen die Geschichte und die Verluste der I. Gruppe Schlachtgeschwader 3 an der Ostfront und in Finnland von Januar bis Ende August 1944 dar. Zum Ende wird ihr Weg von Estland nach Ostpreußen bis zum Kriegsende 1945 erwähnt. Ausgehend vom Feldzug der Heeresgruppe Nord stellt der Autor zunächst die Lage an den Frontabschnitten bei Narwa, Pleskau, Ostrow und Newel von Mitte Januar bis Ende Februar 1944 dar und beschreibt dann die tägliche Heereslage bei den Infanteriedivisionen um dann, präzise nach Anzahl der eingesetzten Schlachtflieger und der angegriffenen Ziele, alle Einsätze der "Stukas" der I. und II. Gruppe Schlachtgeschwader 3 zu dokumentieren. Über diese militärischen Fakten hinaus beeindruckt der Autor aber auch mit der Darstellung zahlreicher soldatischer Werdegänge bis hin zum Fliegertod. Hinweise auf Einzelschicksale veranschaulichen die jeweiligen menschlichen Tragödien. Viele Familien erfahren in diesem Buch so zum ersten Mal von den Umständen, unter denen ihr Angehöriger fern der Heimat den Tod fand. Das Buch ist umfassend illustriert 100 meist unveröffentlichte Abbildungen, vor allem vom Einsatz der Stukas im März 1944 an der Ostfront und im Juni/Juli 1944 in Finnland, veranschaulichen das Bild der Flugzeugführer und Beobachter, die in den Sturzkampfbombern zum Einsatz kamen. 47 Grafiken sowie Ortsverzeichnisse und Hinweise auf Kartenmaterial ermöglichen es dem Leser, die Ziele der Bomber, den Frontverlauf, die taktische Lage am Boden und den Einsatz der Heeresdivisionen nachzuvollziehen. Insoweit ist das Buch auch als Nachschlagwerk für diesen Kriegsabschnitt gut geeignet. Das Buch wird jeden interessieren, der wissen will, wie und wo die "Stukas" die Infanterie am Boden unterstützt haben. Auch für heutige Militärexperten ein interessantes Buch zu dem militärpolitisch wichtigen, sensiblen Raum an der Nordostflanke des transatlantischen Bündnisses und der Europäischen Union. Einige Luftfahrt-Historiker stufen das Buch bereits als "Standardwerk zur Geschichte der I. Gruppe Schlachtgeschwader 3" im Jahr 1944 ein. Das Buch ist eine Hommage an die jungen Männer, die den Traum vom "Fliegen" hatten und die in den "Stukas" den Fliegertod fanden.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Stuka-Einsatz an der Pantherlinie
37,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Publikation stellt das Zusammenwirken von Heer und Luftwaffe im Abwehrkampf gegen die Rote Armee, nach der sowjetischen Winteroffensive im Januar 1944 aus dem Raum Leningrad heraus, dar und dokumentiert ortsgenau alle 4369 Einsätze der Schlachtflieger der Luftflotte 1 zur Unterstützung der Heeresgruppe Nord an den zehn Brennpunkten der Kämpfe um die "Pantherlinie", dem letzten deutschen "Schutzwall" vor der Grenze zum Baltikum, zwischen Hungerburg am Finnischen Meerbusen und Newel in Nordwestrussland vom 28. Februar bis zum 10. April 1944. Zugleich stellt es ausführlich und mit viel Detailkenntnissen die Geschichte und die Verluste der I. Gruppe Schlachtgeschwader 3 an der Ostfront und in Finnland von Januar bis Ende August 1944 dar. Zum Ende wird ihr Weg von Estland nach Ostpreußen bis zum Kriegsende 1945 erwähnt. Ausgehend vom Feldzug der Heeresgruppe Nord stellt der Autor zunächst die Lage an den Frontabschnitten bei Narwa, Pleskau, Ostrow und Newel von Mitte Januar bis Ende Februar 1944 dar und beschreibt dann die tägliche Heereslage bei den Infanteriedivisionen um dann, präzise nach Anzahl der eingesetzten Schlachtflieger und der angegriffenen Ziele, alle Einsätze der "Stukas" der I. und II. Gruppe Schlachtgeschwader 3 zu dokumentieren. Über diese militärischen Fakten hinaus beeindruckt der Autor aber auch mit der Darstellung zahlreicher soldatischer Werdegänge bis hin zum Fliegertod. Hinweise auf Einzelschicksale veranschaulichen die jeweiligen menschlichen Tragödien. Viele Familien erfahren in diesem Buch so zum ersten Mal von den Umständen, unter denen ihr Angehöriger fern der Heimat den Tod fand. Das Buch ist umfassend illustriert 100 meist unveröffentlichte Abbildungen, vor allem vom Einsatz der Stukas im März 1944 an der Ostfront und im Juni/Juli 1944 in Finnland, veranschaulichen das Bild der Flugzeugführer und Beobachter, die in den Sturzkampfbombern zum Einsatz kamen. 47 Grafiken sowie Ortsverzeichnisse und Hinweise auf Kartenmaterial ermöglichen es dem Leser, die Ziele der Bomber, den Frontverlauf, die taktische Lage am Boden und den Einsatz der Heeresdivisionen nachzuvollziehen. Insoweit ist das Buch auch als Nachschlagwerk für diesen Kriegsabschnitt gut geeignet. Das Buch wird jeden interessieren, der wissen will, wie und wo die "Stukas" die Infanterie am Boden unterstützt haben. Auch für heutige Militärexperten ein interessantes Buch zu dem militärpolitisch wichtigen, sensiblen Raum an der Nordostflanke des transatlantischen Bündnisses und der Europäischen Union. Einige Luftfahrt-Historiker stufen das Buch bereits als "Standardwerk zur Geschichte der I. Gruppe Schlachtgeschwader 3" im Jahr 1944 ein. Das Buch ist eine Hommage an die jungen Männer, die den Traum vom "Fliegen" hatten und die in den "Stukas" den Fliegertod fanden.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
G.I. Combat - Episode 1, Invasion in der Normandie
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Für Fans historischer Flugsimulationsspiele wird mit Combat Flight Simulator 2 endlich ein Traum wahr. Durch eine ausgezeichnete Grafik, großartige Soundeffekte und ein variables Realitätsniveau wird CFS2 zu einem faszinierenden, ansprechenden Ausflug in den unfreundlichen Luftraum über dem Südpazifik während des Zweiten Weltkrieges. Nachdem Sie sich dafür entschieden haben, entweder für die japanische oder die amerikanische Luftwaffe zu fliegen, steht Ihnen eine Auswahl von sieben realistischen Flugzeugen zur Verfügung. Erfahrene Flugsimulationsfans werden von den Modellen begeistert sein, deren unglaubliche Detailtreue sogar bis hin zur Anzahl der Nieten reicht! Neulinge dagegen werden besonders die ausgezeichneten Flug- und Lande-Lernprogramme zu schätzen wissen. Über 100 Missionen können geflogen werden, von denen viele auf historischen Einsätzen dieses Krieges basieren. Die ungewöhnliche Realitäts- und Detailtreue rührt von der persönlichen Begeisterung der Spielentwickler für das Fliegen her: Viele Mitglieder des CFS2-Teams sind Piloten. Zu ihren ausführlichen Recherchen gehörten unter anderem auch Interviews mit erfolgreichen japanischen und amerikanischen Kampffliegern des damaligen Krieges im Pazifik. Die Einsätze als solche sind ziemlich ausgedehnt und oft sehr komplex -- und genauso originalgetreu wie die Flugzeuge selbst. Der Spieler nimmt zwar Teil an der Geschichte, kann den Ausgang der Kämpfe jedoch nicht beeinflussen. Da sich die Kampfhandlungen nun einmal im Südpazifik abspielen, dürfen Sie keine große Abwechslung in der Bodengestaltung erwarten. Nicht, dass Ihnen dabei etwas verloren ginge: Das Wasser, kleine Inseln, Flugzeuge, Flugzeugträger und Schlachtschiffe sind stets sehr scharf und detailreich dargestellt. Wenn Sie das Spiel jedoch mit der bestmöglichen Grafikeinstellung spielen wollen, werden Sie um einen blitzschnellen PC mit einer leistungsstarken Grafikkarte nicht herumkommen. Auf Computern mit geringerer Leistung reduziert sich die Grafikqualität von Combat Flight Simulator 2 von fantastisch auf lediglich durchschnittlich. Der Handlungsbogen zwischen den einzelnen Einsätzen wird im typischen Stil der 40er-Jahre-Comicstreifen erzählt. Der grafischen Arbeit gelingt es vorzüglich, die Geschichte voranzutreiben und gleichzeitig das Gefühl zu vermitteln, dass es Ihrer Figur und deren Fliegerkollegen stets bewusst ist, dass sie der Tod jederzeit und unerwartet einholen kann. Die Tatsache, dass man die gesamte Schlacht auch mit den Flugzeugen der Japaner spielen kann, erlaubt dem Spieler einen interessanten Blick auf die japanische Perspektive dieses Krieges. Obwohl das Spiel solch berühmte Flugzeuge wie die amerikanische Corsair, Wildcat und P38F Lightning sowie die japanische Zero enthält, hätten wir uns gerne mehr als die gerade mal sieben Typen gewünscht. Die erheblich unterschiedliche Handhabung der einzelnen Flugzeugtypen hat uns zwar sehr beeindruckt, vom Mangel an Abwechslung waren wir allerdings etwas enttäuscht. Doch dieses Manko ist angesichts dieses sonst recht ausgereiften und komplexen Spiels relativ gering. Wenn Ihr PC genug hergibt, ist Combat Flight Simulator 2 eine wahre Lust und wird Kriegsgeschichtler und Flugsimulationsfans gleichermaßen begeistern! --Mark Brooks Pro: Leicht zu handhaben; Schwierigkeitsgrad und Realitätsniveau lassen sich jedoch steigern In der höchsten Grafikeinstellung ist das Spiel einfach umwerfend Zahlreiche Einsätze und großartige Lernprogramme Der gesamte japanische Feldzug verleiht dem Spiel Substanz und historische Ausgewogenheit Kontra: Nur sieben Flugzeugtypen, die geflogen werden können Hohe Systemanforderungen

Anbieter: reBuy
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Stuka-Einsatz an der Pantherlinie
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Publikation stellt das Zusammenwirken von Heer und Luftwaffe im Abwehrkampf gegen die Rote Armee, nach der sowjetischen Winteroffensive im Januar 1944 aus dem Raum Leningrad heraus, dar und dokumentiert ortsgenau alle 4369 Einsätze der Schlachtflieger der Luftflotte 1 zur Unterstützung der Heeresgruppe Nord an den zehn Brennpunkten der Kämpfe um die "Pantherlinie", dem letzten deutschen "Schutzwall" vor der Grenze zum Baltikum, zwischen Hungerburg am Finnischen Meerbusen und Newel in Nordwestrussland vom 28. Februar bis zum 10. April 1944. Zugleich stellt es ausführlich und mit viel Detailkenntnissen die Geschichte und die Verluste der I. Gruppe Schlachtgeschwader 3 an der Ostfront und in Finnland von Januar bis Ende August 1944 dar. Zum Ende wird ihr Weg von Estland nach Ostpreußen bis zum Kriegsende 1945 erwähnt. Ausgehend vom Feldzug der Heeresgruppe Nord stellt der Autor zunächst die Lage an den Frontabschnitten bei Narwa, Pleskau, Ostrow und Newel von Mitte Januar bis Ende Februar 1944 dar und beschreibt dann die tägliche Heereslage bei den Infanteriedivisionen um dann, präzise nach Anzahl der eingesetzten Schlachtflieger und der angegriffenen Ziele, alle Einsätze der "Stukas" der I. und II. Gruppe Schlachtgeschwader 3 zu dokumentieren. Über diese militärischen Fakten hinaus beeindruckt der Autor aber auch mit der Darstellung zahlreicher soldatischer Werdegänge bis hin zum Fliegertod. Hinweise auf Einzelschicksale veranschaulichen die jeweiligen menschlichen Tragödien. Viele Familien erfahren in diesem Buch so zum ersten Mal von den Umständen, unter denen ihr Angehöriger fern der Heimat den Tod fand. Das Buch ist umfassend illustriert 100 meist unveröffentlichte Abbildungen, vor allem vom Einsatz der Stukas im März 1944 an der Ostfront und im Juni/Juli 1944 in Finnland, veranschaulichen das Bild der Flugzeugführer und Beobachter, die in den Sturzkampfbombern zum Einsatz kamen. 47 Grafiken sowie Ortsverzeichnisse und Hinweise auf Kartenmaterial ermöglichen es dem Leser, die Ziele der Bomber, den Frontverlauf, die taktische Lage am Boden und den Einsatz der Heeresdivisionen nachzuvollziehen. Insoweit ist das Buch auch als Nachschlagwerk für diesen Kriegsabschnitt gut geeignet. Das Buch wird jeden interessieren, der wissen will, wie und wo die "Stukas" die Infanterie am Boden unterstützt haben. Auch für heutige Militärexperten ein interessantes Buch zu dem militärpolitisch wichtigen, sensiblen Raum an der Nordostflanke des transatlantischen Bündnisses und der Europäischen Union. Einige Luftfahrt-Historiker stufen das Buch bereits als "Standardwerk zur Geschichte der I. Gruppe Schlachtgeschwader 3" im Jahr 1944 ein. Das Buch ist eine Hommage an die jungen Männer, die den Traum vom "Fliegen" hatten und die in den "Stukas" den Fliegertod fanden.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Stella & Marc - oder - Was wollen die Alien-Dam...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Obacht! Dieser satirische Roman wurde nicht lektoriert und unter Missachtung der alten, sowie der neuen Rechtschreibregeln erstellt. Ausserdem wurde er völlig zu Unrecht von allen namhaften Verlagen abgelehnt. 1. Prolog 'Der Traum vom Ufo ist geplatzt - ,Air Force fand fliegende Untertasse auf Ranch in Roswell, New Mexico', lautete die Schlagzeile einer amerikanischen Zeitung am 8. Juli 1947, zu einer Zeit, als in den USA die erste Ufo-Manie grassierte. Erst jetzt lüftet die Luftwaffe das Geheimnis um die Trümmer des berühmten unbekannten Flugobjektes: Reste eines Testballons. Die Air Force hatte ihn losgeschickt, die Entwicklungen der Sowjets auf dem Nuklearsektor zu überwachen. Um das ,Projekt Mogul' geheimzuhalten, erklärten die Behörden damals, es habe sich um einen einfachen Wetterballon gehandelt. Eingefleischte Ufologen ficht das nicht an. Sie glauben weiterhin an die fliegende Untertasse. Schliesslich habe eine Krankenschwester die 1,20 Meter grossen Ausserirdischen selbst gesehen.' 2. Illegale Ufo-Landungen Wir schreiben das Jahr 1998. Es fing alles ganz harmlos an. Eines schönen Sommertages um 6 Uhr morgens landeten auf einer Wiese im Englischen Garten in München vier dominosteinförmige UFOs. Nein, nicht diese flachen zum Spielen, sondern die würfelförmigen, die in der Weihnachtszeit gerne gegessen werden. Die Dominosteine ähnelten dem rätselhaften schwarzen Monolithen am Anfang von '2001 - Odyssee im Weltraum'. Die Ecken und Kanten waren abgerundet. Bei einem klappt die Seitenwand herunter und gibt den Blick ins Innere frei. Das Innere ist hell erleuchtet, weshalb man keine Einzelheiten erkennen kann. Es taucht eine Gestalt aus dem Inneren auf und nähert sich der Öffnung. Diese Gestalt sieht aus wie eine langhaarige Frau. Eine schöne Frau. Marc, der gerade solo ist, könnte sie gefallen. Sie sieht zu ihm herüber. Sie macht eine Handbewegung. Scheinbar winkt sie ihn zu sich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot